Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

 

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!
 
ÜberscKarneval 2021: Drastische Einschränkungen sind nötig
Karneval 2021: Drastische Einschränkungen sind...hrift

 

 

 

Lesezeit ca. 2 Minuten

Gürzenich im jecken Gewand für die Session

2020

Gürzenich im jecken Gewand für die Session

    Bühnenbild für die große Gürzenich-Bühne enthüllt
    Neuartiges LED-Konzept mit Veedel-Charakter
    Mottoschal im XXL-Format

V.l.n.r.: Herbert Geiss (Deiters), Bernhard Conin (KölnKongress) und

Christoph Kuckelkorn (Präsident des Festkomitees Kölner Karneval).

Die großformatige Bühnengestaltung im Saal des Gürzenich ist ein fester Bestandteil des Kölner Karnevals. Inspiriert vom Sessionsmotto „Et Hätz schleiht em Veedel“ schmückt die Bühne in diesem Jahr neben einem echten kölschen Büdchen auch ein Ortsschild, welches sich anpassen lässt. Sowohl das Ortschild als auch das Büdchen sind mit einer neuartigen LED-Konstruktion ausgestattet, die eine Anpassung an jede Gesellschaft und jedes Veedel ermöglicht. So werden die jecken Stadtteile aus ganz Köln in den Gürzenich gebracht und das Bickendorfer Büdche kann ganz schnell auch mal zum Nippeser Büdche werden. Ermöglicht werden die LED-Elemente durch dem FK-Partner müllermusic.
 
Ein weiteres Highlight ist der Mottoschal im XXL-Format, der die große Freitreppe des Foyers schmückt. So wird das Motto in einer besonderen Art in den Gürzenich und seine Gestaltung an Karneval integriert. Gestaltung und Umsetzung gehen auf den FK-Partner Deiters zurück: „Die Proklamation des Kölner Dreigestirns ist die wichtigste gesellschaftliche Veranstaltung der Stadt. Wir freuen uns riesig darauf und sind einfach stolz, als Hauptpartner auch dem Gürzenich eine Art Verkleidung zu geben, dafür stehen wir ja nun mal mit unserem Namen und dem Clown. Das fängt schon draußen an, indem wir den Gürzenich Aufzug mit einem überdimensionalen Mottoschal beklebt haben, geht im Foyer und Treppenhaus mit zahlreichen Facetten weiter und wird dann im Saal mit dem Bühnenbild abgerundet. Auch unser Hätz als Kölner schleiht da natürlich, im Veedel und jetzt erstmal im Gürzenich“, so Herbert Geiss, Inhaber von Deiters. Außerdem wird es auch in diesem Jahr ein „lebendes“ Bühnenbild geben. Schauspieler fungieren im Vorfeld der Proklamation als Bildmotive im Foyer und verleihen der Gestaltung so einen besonderen 3D-Charakter.

 


„Das Bühnenbild und die Gestaltung des Foyers ist das Ergebnis einer beispiellosen Zusammenarbeit von Partnern: Gestaltungselemente von Deiters mit technischer Unterstützung von müllermusic in den Räumen von KölnKongress bei einer Veranstaltung des Festkomitees“, so Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. „Ich bin froh, dass wir so ein tolles Netzwerk haben und den kölschen Jecken gemeinsam eine unvergleichbare Session ermöglichen können.“

Quelle Festkomitee Kölner Karneval 

Gürzenich im jecken Gewand für die Session

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: