Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Vorstandswahl bei den Blauen Funken
Vorstandswahl bei den Blauen Funken - Standing Ovations für den... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es Heimat”.
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!

Altstädter – Fußball Traditions-Cup 2018 am 30. Juni Sportpark Müngersdorf
Altstädter – Fußball Traditions-Cup 2018, am 30. Juni... 

15. Fastelovends-Classics unter dem Motto “Dat weed ne schöne Daach Tour“
Die Kölner Narren-Zunft von 1880 e. V. und die Altstädter Köln 1922 e.... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
 
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln e.V. -- Das große Jubiläumskonzert "EIN..

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte. Kartenvorverkauf hat..
.

Musical „Dat kölsche Hotel“ in Buchholz im Saal Gasthaus Höfer

2018
 

 
Das "Kölsche-Hotel-Team" vom 5.5. in Buchholz - gut gelaunt und mit viel Begeisterung
rissen sie die Buchholzer mit und erfreuten die Gäste mit Humor und abwechslungsreichem Programm
 
 
 
Musical „Dat kölsche Hotel“ in Buchholz im Saal Gasthaus Höfer
Buchholz. Bereits 2017 ging der Bonner Schriftsteller, Karnevalist und Komponist Rainer Moll mit einem Projekt an den Start, das aus seiner Feder stammte. Wie er selber etwas erstaunt feststellte, kam die Idee sozusagen „angeflogen“ – er saß am Küchentisch, hatte eine Idee und schrieb sie glücklicherweise gleich auf. Und schon war die Geburtsstunde des Kölschen Hotels angebrochen.
In Hennef, Sahrtal, Meckenheim, Wachtberg-Adendorf, Dormagen und Buchholz konnten die Gäste sich schon an dem Stück erfreuen und nach der Sommerpause geht es dann weiter in Hennef, Bornheim, Wachtberg, Villich Mülldorf und Köln.
Präsentiert von Reiner Besgen, der als Köbes moderierte, konnten die Buchholzer am 5. Mai 2018 erleben, was im Kölschen Hotel so alles los ist.



Reiner Besgen präsentierte als Buchholzer Köbes das lebendige Stück von Rainer Moll



Hotelchefin Gisela Schlafgut hatte ihre liebe Not mit den Angestellten und dem Gigolo-Gast

Zum Stück:
Gisela und Rainer Schlafgut führen seit vielen Jahren dat kölsche Hotel in Köln, als die normalerweise gut organisierten Abläufe plötzlich gründlich aus den Fugen geraten: Einbruch, Polizei, rot-weißes Flatterband. Das Zimmermädchen wird zum Angeln geschickt, weil auf dem Markt die Preise in die Höhe schießen, der Koch gönnt sich ein Schläfchen im Zimmer der verreisten Tochter, ein Gigolo gräbt die Chefin an und der Hotelier spielt ein verdächtig falsches Spiel unter dem Deckmantel seines Geizes. Alles etwas viel für Gisela Schlafgut, denn 22 Vietnamesen sind angekündigt und die Zimmer sind von der Polizei immer noch nicht freigegeben...
5 Akteure unterhielten die Zuschauer in Buchholz mit Schauspiel, 14 Musikstücken, die live intoniert wurden und mancher Überraschung, die das Geschehen in eine ganz andere Richtung lenkten, als man es vermuten mag. Bei den abwechslungsreichen Musikstücken wird der Zuschauer spontan zum Mitklatschen und beim Refrain auch zum Mitsingen geradezu mitgerissen. Aber auch die ruhigeren Stücke gehen ans Herz und man fühlt mit dem Hoteliers-Ehepaar, wenn sie am Ende feststellen, dass es doch schön ist, zusammen zu sein und vor Allem: In der Stadt, die sie so sehr lieben und in der sie ihr Hotel mit Begeisterung führen.



Das Hoteliers-Ehepaar Schlafgut musste viele Turbulenzen überstehen und konnten am Ende
nur noch erschöpft aufs Bett fallen

Da alle Rollen doppelt besetzt sind, ist die Besetzung jedes Mal ein wenig anders – aber immer sehr gut und überzeugend dargestellt. So konnten in Buchholz als Hotelbesitzer Gisela und Rainer Schlafgut Sonja Becker und Wolfgang Kess überzeugen. Ihre liebe Not hatten sie mit den Angestellten, die nicht immer das taten, was sie sich vorgestellt haben: Zimmermädchen und Koch stellten Iris Radola und Heinz-Georg Annas mit Schwung und mitreißender Begeisterung dar. Der Gigolo, Denker und Dichter des Ganzen, Rainer Moll, machte seiner Rolle als zwielichtiger Typ aus der Szene alle Ehre.



Ein Koch, der statt zu kochen lieber ein Mittagsschläfchen hält...
Fische, die statt in der Pfanne mit Schlafmützchen im Bett landen...
Ein Hotelgast, mit dem die Chefin nicht gerechnet hatte...
Die Ankündigung von 22 Gästen und der Gewerbeaufsicht...
...alles ein bisschen viel für die liebe Gisela

Wer sich für weitere Termine und auch andere Aktivitäten von Moll-Event interessiert, kann es auf der Homepage unter www.mollevent.de erfahren.
Weiter geht es in Hennef (Meysfabrik) am 22.09.2018; in Bornheim am 13.10.2018; in Köln-Brück am 20.10.2018; in Wachtberg am 27.10.2018, in Villich-Mülldorf am 17.11.2018, in Kirchsahr am 30.03.2019 und in Mechernich-Adendorf am 28.04.2019.
Wer also Lust bekommen hat, sich das Ganze auch einmal anzusehen, kann sich schon jetzt den Termin vormerken.

Moderator Reiner Besgen teilte in seiner Abmoderation den Zuschauern mit, dass er in Zukunft noch andere Aktionen geplant habe. So ist für September/Oktober ein kölscher Abend geplant und für den 15. Dezember steht schon fest, dass er wieder mit dem Chor Jecke Püngel und der Weihnachtsshow in Buchholz sein wird.
Text und Fotos: KFE
 
Hier unser Fotoalbum!
Einfach Foto anklicken
 

Dat Kölsche Hotel in Buchholz 



Musical „Dat kölsche Hotel“ in Buchholz im Saal Gasthaus Höfer

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: