Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS


Musical „Dat kölsche Hotel“ in Buchholz im Saal Gasthaus Höfer
Das "Kölsche-Hotel-Team" vom 5.5. in Buchholz - gut gelaunt und mit viel... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es Heimat”.
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!

56. Deepejasser Kirmes erwartet die Besucher!
56. Deepejasser Kirmes erwartet die Besucher! Eine Erfolgsstory...
15. Deutschen Meisterschaft für Männerballette
15. Deutschen Meisterschaft für Männerballette Sa. 02. und... 

Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
 
 
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln -- Das große Jubiläumskonzert
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln e.V. -- Das große Jubiläumskonzert "EIN..

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte. Kartenvorverkauf hat..
.

Modern gelebte Tradition

2018

 
Modern gelebte Tradition
Köln. Mit ihrer Blauen Montagssitzung vor Weiberfastnacht veranstaltet die Kölner Narren-Zunft (KNZ) die letzte ihrer drei großen Sitzungen in der Session 2018. Und als ein echtes Stück Kölsches Kulturgut liegt sie ihr ganz besonders am Herzen. Die KNZ fühlt sich der Brauchtumspflege verpflichtet und veranstaltet die mittlerweile einzige noch verbliebene Blaue Montagssitzung im Kölner Karneval. Sie ist die älteste Kölner Karnevalssitzung und findet seit 1880 statt. Ihr Name geht zurück auf den arbeitsfreien Montag der Handwerker. „Unsere Sitzung ist einer von vielen Beweisen dafür, dass der ursprüngliche Karneval in Köln allgegenwärtig ist. Und es ist großartig, dass so viele Karnevalisten dieses Brauchtum gemeinsam mit uns aufrecht erhalten.“ sagt Jesper Ziegengeist, Pressesprecher der KNZ.



Wie die vorherigen beiden Sitzungen überlässt Bannerhär Thomas Brauckmann auch diese dem aus den eigenen Reihen gestellten Kölner Dreigestirn von 2017. Als letzter im Bunde führt Ex Prinz Stefan Jung als Sitzungspräsident mit sehr viel Charme und Witz durch die Veranstaltung im gut gefüllten Kristallsaal.
Dass auch eine Montagssitzung mit einem Spitzenprogramm aufwarten kann, zeigt die großartige Vorarbeit von Literat Jens Andersen. Nach dem Einzug des Elferrats mit der Bürgergarde „blau gold“ sorgt Bernd Stelter für beste Laune im Publikum. Danach kommt der Saal mit dem Auftritt der Räuber, einer herausragenden Performance der KNZ Kinder- und Jugendtanzgruppe, sowie den Gassenhauern der Micky Brühl Band voll auf Touren. Weiter geht es mit den Weisheiten von Martin Schopps, dem Aufzug des Kölner Dreigestirns und den brillanten Reimen des Tuppes vum Land (Jörg Runge). Den krönenden Abschluss bildet mit ihren atemberaubenden Flug- und Hebefiguren das Tanzcorps Rheinmatrosen der Großen Mülheimer KG und Querbeat, die das Publikum auch nach fast fünfstündiger Sitzung ohne Pause noch einmal komplett von den Stühlen reißen.



Um kurz nach Mitternacht schließt Stefan Jung die Sitzung und entlässt das rundum zufriedene Publikum in das Foyer zur After-Show-Disco mit DJ Henry.

Text und Fotos: Kölner Narrenzunft

Modern gelebte Tradition

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: