Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Blitz
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Reinschnuppern und bei den Weihnachtsshows dabei sein
Reinschnuppern und bei den Weihnachtsshows dabei sein... 

Eine 14 jährige Ära geht beim Festkomitee Kölner Karneval im Oktober zu Ende.
Eine 14 jährige Ära geht beim Festkomitee Kölner Karneval im Oktober zu... 
 
DER „GROSSE“ KÖLSCHE COUNTDOWN
DER „GROSSE“ KÖLSCHE COUNTDOWN Wenn sich de Familisch triff... 

MARCEL KAPPESTEIN WIRD NEUER KOMMANDANT DER PRINZEN-GARDE!
MARCEL KAPPESTEIN WIRD NEUER KOMMANDANT DER PRINZEN-GARDE!... 

Jahreshauptversammlung der KG Alt-Severin wählt neuen Präsidenten!
K. G. Alt-Severin e. V. 1951 mit den Winzern und Winzerinnen vun d’r...

Meisterschaft Deutscher Männerballette wieder ein voller Erfolg
Meisterschaft Deutscher Männerballette wieder ein voller Erfolg... 

20 Jahre Medienklaaf - Ein Jubiläum mit einer "tollen Truppe"
20 Jahre Medienklaaf - Ein Jubiläum mit einer "tollen Truppe"...
  
 
"En-Kölsche-Weihnachtsfeier" zum ersten Mal in Buchholz
"En-Kölsche-Weihnachtsfeier" zum ersten Mal in Buchholz... 
 
Nach Ostern ist vor Weihnachten! Wieder „En Kölsche Weihnachtsfeier“ in der KÜZ
Nach Ostern ist vor Weihnachten! Wieder „En Kölsche Weihnachtsfeier“ in... 
Sofortzugriff auf alle Artikel
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf

Jahres-Pressekonferenz der Blauen Funken - oder: hier kocht der Chef selbst!

2015
 
 
Jahres-Pressekonferenz der Blauen Funken - oder: hier kocht der Chef selbst !
Köln. Pressekonferenz einmal ganz anders - ganz gemäß dem Motto wurde die Veranstaltung auf den Kopf gestellt und die zahlreichen Medienvertreter wurden im Funkenturm nicht vom ersten Mann der Gesellschaft, sondern von der Funktion begrüßt, die bei den Blauen Funken immer als letztes in den Saal einzieht, dem Regimentskoch - und dies sogar in doppelter Besetzung (Siehe unten). Der “Chef“ übernahm in der Zwischenzeit das Amt des Koches und versorgte die Medienvertreter mit Leckereien aus der Küche.
 



(Dr. Christian Glitzner und Hans “Charly“ Davepon (v.l.) - zukünftiger und derzeitiger Regimentskoch)


Hier kocht der “Chef“ selbst: Präsident und Kommandant Peter Griesemann in seinem Element
 

1) Die Session 2016 - “Mer stelle alles op der Kopp“ - oder auch nicht:
 Neue Mitglieder im Team:
o Regimentskoch: Bei einem der beliebtestes Ämter im Korps der Blauen Funken erfolgt Anfang der Session 2016 die “Kochlöffelübergabe“ von Hans “Charly“ Davepon an Dr. Christian Glitzner. Mit Hans “Charly“ Davepon tritt ein viele Jahre in den verschiedensten Ämtern tätiges Mitglied aus der ersten Reihe zurück und übergibt die Funktion an Dr. Christian Glitzner, der erstmals bei den Blauen Funken eine Sonderfunktion übernimmt und sich nun zum Ziel gesetzt hat, sich immer mit vielen Eigenkreationen bestens um das leibliche Wohl des Korps zu kümmern.
o Leiter der Inaktiven: Die so überhaupt nicht inaktiven Inaktiven der Blauen Funken - eine der vier Gesellschaftsgruppen - haben einen neuen Leiter bekommen: Der Schriftführer des Senats Lutz Schade hat im Oktober die Leitung der Inaktiven der Blauen Funken von Volker Steingroß übernommen, der zu seinem größten Bedauern aus beruflichen Gründen die Funktion nicht weiterführen kann.



Zukünftiger Regimentskoch Dr. Christian Glitzner, Präsident und Kommandant Peter Griesemann und

 derzeitiger Regimentskoch Hans “Charly“ Davepon (v.l.)



Bisheriger Leiter der Inaktiven Volker Steingroß und neuer Leiter der Inaktiven Lutz Schade (v.l.)


 Unsere Sitzungsformate und Veranstaltungen 2016:
o Die Blauen Funken starten wieder einmal mit einem Paukenschlag in die Session 2016 - mit fünf Veranstaltungen in den ersten acht Tagen ! Die Veranstaltungsreihe beginnt mit zwei Kostümsitzungen im Kristallsaal am 08. und 09. Januar 2016 und setzt sich mit unseren neuen Sitzung “Funke … janz höösch“ in der Flora fort.
Anschließend begehen die Blauen Funken mit vielen Gästen ihren Regimentsappell am 11. Januar 2016 im Gürzenich, auf dem wieder sehr viele neue Mitglieder (19) vereidigt werden. Die “Sitzungswoche“ endet dann mit der ersten festlichen Sitzung in Abendgarderobe am 15. Januar 2016 im Gürzenich.
o Insgesamt wird es 2016 wieder acht Sitzungen geben und die Blauen Funken halten an der Mischung aus fünf Kostümsitzungen, zwei festlichen Sitzungen und einer etwas ruhigeren Sitzung in einem speziellen Format fest. Für die Blauen Funken gehören Festsitzungen zu den Veranstaltungen, die man als Traditionskorps anbieten möchte, da sie auch ein Bestandteil guter Kölscher Tradition sind.
o Der Kartenvorverkauf läuft sehr gut, es gibt nur noch einige wenige Restkarten für die Kostümsitzung am 08. Januar 2016, für die Galasitzung und die Sitzung “Funke … janz höösch“ in der Flora.
o Das neue Konzept für das “Fest in Blau“: Die Gäste des “Fest in Blau“ erwartet im Jahr 2016 eine Überraschung - erstmals findet das Fest in Blau in zwei großen Sälen und vielen weiteren Bereichen im Gürzenich statt. Alle Spitzenkräfte des Kölner Karnevals werden auf den beiden Bühnen in den zwei großen Sälen dabei sein und das Angebot für die Gäste wird damit noch abwechslungsreicher. Dies dient auch der Sicherheit, da sich die Besucherströme besser im gesamten Bereich des Gürzenichs verteilen werden.
 Erste Ideen zu neuen Veranstaltungen:
o Die Blauen Funken ruhen sich nicht auf dem Erreichten aus und denken bereits an die Session 2017 und die nachfolgenden Sessionen. Die derzeitigen Gedankenspiele beschäftigen sich mit Veranstaltungen einer ganz anderen Art, für ein junges Publikum, in ganz neuen Locations, mit neuen Musikrichtungen, aber auch gepaart mit Kölscher Karnevalskultur. Köln darf gespannt sein - wir berichten weiter!
2) Rückblick auf den 14. BallKristall, das Top-Event zur Sessionseröffnung:
 Die Blauen Funken haben am vergangenen Wochenende den Auftakt der Session 2015/2016 gefeiert und konnten zum 14. BallKristall wieder über 1.000 Gäste im ausverkauften Ballsaal des Hotel Maritim begrüßen. Der Ball hat sich nicht nur fest im Kölner Ballkalender etabliert und ist zum größten Ball in Köln avanciert, sondern hat inzwischen einen ganz besonderen Stellenwert im Leben der Stadt Köln, er ist ein ganz besonderes gesellschaftliches Ereignis geworden.
 Die Mischung aus wenigen aber hochkarätigen Programmpunkten mit nationalen und internationalen Künstlern sowie viel Zeit zum Tanzen machen den Ball immer wieder zu einem Publikumsmagneten. Für das Jahr 2015 konnten die “RedCats”, “Thomas Anders” und “Tommy Engel & Band” als musikalische Highlights gewonnen werden. Die musikalische Begleitung lag wieder in den Händen von Willy Ketzer und seiner Showband.
3) Jahresrückblick 2015:
 Die Session startete für die Blauen Funken im Jahr 2015 direkt mit einem neuen Sitzungsformat, der Sitzung “Funke … janz höösch“ in der neu eröffneten Flora und damit mit einem ersten Riesenerfolg der noch jungen Session. Hatte man als Arbeitstitel noch den Namen “Sitzung der leisen Töne“ gewählt, konnten wir dann auch den Hof-Fotografen Joachim Rieger unter den Gästen begrüßen, dessen Vorschlag “Funke … janz höösch“ beim Wettbewerb um die Namenssuche als Gewinner hervorging. Für unseren neuen Sitzungsleiter Björn Griesemann war dies auch die erste Sitzung in der neuen Funktion. Im Programm konnte eine weitere Premiere gezeigt werden: gemeinsam mit den “Bläck Fööss“ standen 80 Mitglieder des “Kölner Männer-Gesang-Verein“ auf der Bühne - ein Klangerlebnis, welches nicht zu überbieten ist.
 Direkt am nächsten Tag fand der Regimentsappell der Blauen Funken im Gürzenich statt, in dessen Rahmen Peter Griesemann zum Präsidenten und Kommandanten ernannt wurde. Sein Amtsvorgänger Theo Jussenhofen erfuhr eine besondere Ehre und wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt. Ehemalige Vorstandsmitglieder wurden mit Dank verabschiedet und neue Vorstandsmitglieder in den Vorstand aufgenommen. Die Gesellschaft wächst auch weiterhin in einem gesunden Maß und so wurden 23 neue Blaue Funken vereidigt und 11 neue inaktive Mitglieder aufgenommen. Damit hat die Mitgliederzahl in diesem Jahr die Zahl von 500 Mitgliedern überschritten. Das Kölner Dreigestirn 2014 mit Björn Griesemann, Prof. Dr. Michael Bernecker und Jens Hermes erhielt für seine Verdienste das Großkreuz als höchste Auszeichnung der Gesellschaft.
 Wie in den Vorjahren haben die Blauen Funken sieben weitere Sitzungen durchgeführt, die alle außerordentlich gut besucht waren. Neue Konzepte, wie z.B. das Modell einer “Non-Stop-Sitzung“ für die an einem Wochentag stattfindende Galasitzung, haben weiterhin sehr großen Erfolg und so konnte der Leiter des Kartenorganisationsteams Heinrich Straetmans bei der letzten Sitzung einen neuen Kartenverkaufsrekord präsentieren.
 Das “Fest in Blau“ an Weiberfastnacht im Gürzenich, das im Jahr 2015 zum 59. Mal stattfand, ist weiterhin das Aushängeschild der Blauen Funken und die größte Tanz-Veranstaltung an diesem Tag. Die Veranstaltung erfreut sich gleichbleibend großer Beliebtheit und der Kartenverkauf lief trotz einer zunehmenden Anzahl von Karnevalsveranstaltungen an diesem Tag so gut, dass der Vorverkauf, wie in den Jahren zuvor, wieder vorzeitig eingestellt werden musste.
 Viele weitere Veranstaltungen bereicherten das Vereinsleben auch außerhalb der Session, so u.a. die Teilnahme an verschiedenen sportlichen Wettbewerben, wie das Fußball-Traditionsturnier der Kölner Karnevalsgesellschaften (welches die Blauen Funken in diesem Jahr gewonnen haben), das Drachenbootrennen oder karnevalistische Reitturniere.
 Im Oktober konnten die Blauen Funken die Ausstellung “ACHTUNG PREUSSEN !“ im Kölnischen Stadtmuseum endlich komplettieren. In einem kleinen Festakt wurden dem Kölnischen Stadtmuseum ein Blaue Funken-Krätzchen aus den Nachkriegsjahren und ein “Liederschatz“ aus dem Jahr 1926 übergeben. Durch ihre Gründungsgeschichte sind die Blauen Funken eng mit der preußischen Vergangenheit Kölns verbunden. Dem Direktor des Kölnischen Stadtmuseums Dr. Mario Kramp wurde für seine Verdienste für die Blauen Funken ein Ehrendienstgrad verliehen.
 Die Gesellschaft blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück, in dem viel Neues umgesetzt, aber auch viel Bewährtes in der Tradition weitergeführt wurde. Nach der Mitgliederversammlung 2014 wurde der neue Gesamtvorstand ins Amt eingeführt und hat seine Arbeit auch im Jahr 2015 erfolgreich fortgesetzt. Zum Erfolg der Gesellschaft haben auch zwei ganz besondere Mitglieder beigetragen: Corinna Hambach und Nicolas Bennerscheid, die noch als neues Tanzpaar während der letzten Pressekonferenz präsentiert wurden, hatten sich hervorragend und zügig in die Gesellschaft integriert, überzeugten während der Session das Publikum und krönten ihre erste (!) Session als Tanzpaar der Blauen Funken mit dem Gewinn der Tanzpaarwahl der Kölnischen Rundschau - man darf gespannt sein, was wir von den beiden noch erwarten können.

Text und Fotos: Dr. Armin Hoffmann, Pressesprecher

Jahres-Pressekonferenz der Blauen Funken - oder: hier kocht der Chef selbst!

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: