Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS



Sessionsmotto auch im Zug der rote Faden
„Uns Sproch“ im Rosenmontagszug 2019 • Sessionsmotto auch im... 

Rom bleibt dem Kölner Dreigestirn 2019 unvergessen
Rom bleibt dem Kölner Dreigestirn 2019 unvergessen...

Regimentsappell der Kölner Funken Artillerie v. 1870 e.V.
Tünnes un Schäl wurde große Ehre zuteil Regimentsappell der... 

Kölner Dreigestirn trifft Papst Franziskus im Petersdom
Pilgerreise mit Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki:... 

Kölner Dreigestirn reist zum Papst nach Rom
Pilgerreise mit Kardinal Woelki: Kölner Dreigestirn...

Kölsche-Fastelovend-Eck Redakteur zum Leutnant der Blauen Funken ernannt!
Kölsche-Fastelovend-Eck Redakteur zum Leutnant der Blauen Funken... 

Proklamation des Kölner Dreigestirns 2019 im Gürzenich...
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!

Deutzer Karnevalsgesellschaft "Schäl Sick" vun 1952 e.V.
Deutzer Karnevalsgesellschaft "Schäl Sick" vun 1952 e.V. präsentiert... 

Ulanen Sitzung 2019 im Brunosaal
Kölsche Ulanen von 1849 e.V. laden ein zur Ulanen... 
Sitzungszirkus in der traditionsreichen Volksbühne am Rudolfplatz..
 
CHEVALIERS VON CÖLN 2009 e. V. Charity Karnevals Party Neue Location!
CHEVALIERS VON CÖLN 2009 e. V. laden ein zur Charity... 
 

Krageknöpp veröffentlichen neue CD

2013

Krageknöpp veröffentlichen neue CD mit Sessionshits

Provokante Liebeserklärung an das kölsche Brauchtum mit ironischen Gesängen und bayrischem SoundKaum hat die Kölner Mundartband "Krageknöpp" ihre neue CD veröffentlicht, sorgt der Titelsong "Wer will schon in die Berge?" für Diskussionen: Frech und ehrlich kritisiert er die Überlagerung des kölschen Brauchtums durch bayrische Traditionen. "Bruche mer nit, wulle mer nit, fott domet", meint die Band selbstbewusst zum süddeutschen Brauchtum auf rheinischem Boden.

 


„Wir hängen einfach mehr am Fastelovend als am Oktoberfest", sagt Keyboarder Thomas Mosbach dazu. Gewollte Irritationen verursacht zunächst der bayrische Sound der Produktion. Beim genauen Hinhören wird dann der erfrischende Sarkasmus der Komposition deutlich."Am Anfang waren wir alle skeptisch, denn „Apres Ski“ ist überhaupt nicht unsere Musik", sagt Schlagzeuger Thomas Gutermann und ergänzt: "Am Ende hat dann der Inhalt den Ausschlag gegeben. Ironie vom Feinsten.

Genau unsere Kragenweite!"„Wenn man auf den Text hört, ist das eindeutig", berichtet ein Besucher des Vorstellabends des Stammtisches Kölner Karnevalisten, wo der Titel am letzten Oktoberwochenende erstmals einem großen Kölner Publikum vorgestellt wurde. Das Publikum im Maritim honorierte den Song jedenfalls mit lautstarken Gesängen. Die Ironie des Songs hat die Band auch in der Musik konsequent weiter geführt. Da spielt eine steirische Harmonika mit der für die kölsche Mundart so typischen "Flitsch". Im musikalischen Zitat aus "Der dritte Mann" werden durch eine Improvisation im Jazz-Stil die Bierzelt-Gesänge aufs Korn genommen.Der Song "Klatsch einfach in ding Häng" ist der zweite Titel auf der Maxi-CD.

Die Botschaft ist einfach: Klatsch einfach in Deine Hände und Du wirst merken, dass es Dich mitzieht.Die Aussage der Beatnummer ist so universell, dass sie auf ausgesuchten Konzerten von Dolmetscherin Anneliese Dumjahn in Gebärden übersetzt wird. Mit der Neuveröffentlichung setzt die sympathische Band ihre Tradition fort, in jeder Session zwei sehr unterschiedliche Titel zu veröffentlichen. Die Band hat sich dazu entschieden, neben dem Verkauf bei den Auftritten ausschließlich auf neue Medien zu setzen. Die Maxi ist ab sofort in allen gängigen Download-Portalen erhältlich.

Info durch Krageknöpp, Thomas Mosbach

Krageknöpp veröffentlichen neue CD

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: