Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Blitz
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Die „Appelsinefunke“ stellen das designierte Kölner Dreigestirn 2018
Die „Appelsinefunke“ stellen das designierte Kölner Dreigestirn 2018...

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf.
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf. Köln. Auch im...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf

KG „Schnüsse Tring“ ehrt Ludwig Sebus für 40-jährige Mitgliedschaft

2010

Ludwig Sebus (Archivfoto Fototeam-Besgen)

 

KG „Schnüsse Tring“ ehrt Ludwig Sebus für 40-jährige Mitgliedschaft
Köln.

Die Alte Kölner Karnevalsgesellschaft „Schnüsse Tring“ 1901 e.V. verband ihre diesjährige Sessionseröffnung gleich mit einer Ehrungs-Matinee. Präsident Achim Kaschny konnte so knapp 300 Mitglieder und Freunde im Gürzenich begrüßen. Selbst Ehrenmitglied Alt-OB Norbert Burger war gekommen. Im Mittelpunkt stand die Ehrung von Ehrenmitglied Ludwig Sebus, der vor genau 40 Jahren seine Mitgliedschaftsurkunde erhalten hatte. Und er ist der KG bis heute treu geblieben. Achim Kaschny erinnerte an das letztjährige Konzert mit Ludwig Sebus und den Domstädtern zum 150. Geburtstag des „Et-Schnüsse-Tring“-Liedes.


Weitere verdiente Mitglieder wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. So erhielt Peter Eggeling für 50 Jahre die goldene Gesellschaftsnadel mit Steinen und –man höre und staune- seine Tochter Rita Pabel wurde für 44-jährige Mitgliedschaft geehrt. Sie ist nämlich im Alter von 6 Jahren in die Jugendtanzgruppe Kammerkätzchen und Kammerdiener eingetreten und bis heute der KG treu geblieben. Ähnlich auch Ralf Kaersch und Georg Schäfer, die vor 40 Jahren in die Jugend eingetreten und der KG bis heute erhalten geblieben sind.
Eine besondere Ehrung erhielt Tanzgruppenleiter Axel Busse, der für seine langjährige aufopfernde Tätigkeit in der Tanzgruppe und zugleich in der KG „Schnüsse Tring“ mit dem Ehrenzeichen in Gold des Festausschusse Ehrenfelder Karneval ausgezeichnet wurde.
Axel Busse und Achim Kaschny bedankten sich besonders herzlich bei dem Vertriebsleiter der SpardaBank West Ralf Görres und dem Geschäftsstellenleiter Thorsten Schuld, die sowohl diese Matinee unterstützt hatten, wie auch den Tanzgruppenmitgliedern komplett neue Winterjacken gestiftet haben. Mitglied der KG Ralf Görres wurde deshalb auch zum Ehrensenator ernannt, Thorsten Schuld zum Ehrenmitglied.
Programmgestalter Thomas Hoffmann hatte zudem ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm für die Gäste zusammen gestellt. Ausnahmslos Künstler, die aktuell im Literarischen Komitee beheimatet sind mit dem Zwiegespräch Botz un Bötzche, den 2 Jlöckspilzen, Hastenraths Will, der mit seinen Pointen den Saal mal wieder zum Toben brachte und den Musikern vom Kölschen Adler, die für den richtigen kölschen Sound sorgten. Hervorragend beim Publikum kamen die beiden Tanzgruppen Kammerkätzchen und Kammerdiener an.
Achim Kaschny begrüßte zudem auch wieder einige neue Mitglieder und konnte am Jahresende verkünden, dass allein in diesem Jahr 19 Neueintritte zu vermelden sind.
Frank Joisten

KG „Schnüsse Tring“ ehrt Ludwig Sebus für 40-jährige Mitgliedschaft

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: