Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Blitz
Beachten Sie bitte auch die Anzeigen!
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Neuer Kommandant bei "Jan von Werth"
Neuer Kommandant bei "Jan von Werth" Köln. Am Dienstag, den... 

Karnevalsmesse 2017 im neuen Gewand an alter Stelle
Karnevalsmesse 2017 im neuen Gewand an alter Stelle... 

Hans Wallpott Ehrenpräsident der Bürgergarde "blau-gold" gestorben!
Hans Wallpott Ehrenpräsident der Bürgergarde "blau-gold" kurz vor seinem... 

"En-Kölsche-Weihnachtsfeier" zum ersten Mal in Buchholz
"En-Kölsche-Weihnachtsfeier" zum ersten Mal in Buchholz... 

Trauer in Köln „Ne Trötemann“ Karl-Heinz Jansen ist gestorben
Trauer in Köln „Ne Trötemann“ Karl-Heinz Jansen ist gestorben...
.

“Dat es ja uns Marie, dat es ja uns Marie!“ … und sie heißt auch noch so!
“Dat es ja uns Marie, dat es ja uns Marie!“ … und sie heißt...

Frank Tesch neuer Vorsitzender bei den Funken in Gleuel
Frank Tesch neuer Vorsitzender bei den Funken in Gleuel... 

Nach Ostern ist vor Weihnachten! Wieder „En Kölsche Weihnachtsfeier“ in der KÜZ
Nach Ostern ist vor Weihnachten! Wieder „En Kölsche Weihnachtsfeier“ in... 

14. Deutsche Meisterschaft der Männerballette
14. Deutsche Meisterschaft der Männerballette...
.. 

Christoph Kuckelkorn ist neuer Präsident des Festkomitee Kölner Karneval
Christoph Kuckelkorn ist neuer Präsident des Festkomitee Kölner Karneval... 

Mister 100%- Christoph Kuckelkorn zum neuen Präsidenten des Festkomitee gewählt
Mister 100%- Christoph Kuckelkorn zum neuen Präsidenten des Festkomitee... 
Sofortzugriff auf alle Artikel
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Bitte beachten Sie auch unsere Anzeigen!

20 neue Mitglieder beim ersten Corps-Appell vereidigt

2010

20 neue Mitglieder beim ersten Corps-Appell vereidigt

Uniformappell durch einzigen weiblichen Spieß im Kölner Karneval
Corps à la Suite mit neuen und wichtigen Impulsen
Frank Merkens: „Stolz darauf, hier Präsident zu sein.“

Köln. Nach ihrem Auftritt mit dem Tanzpaar des Garde-Corps „Grün-Weiß“, Michaela Egen und Dirk Tenten, und dem Dance Corps in grün-weißen Cheerdance-Tanzkostümen in Nippes hatte der Vorstand des Garde-Corps Grün-Weiß zum ersten Corps-Appell in das Ehrenfelder Brauhaus geladen.

 


20 neue Mitglieder - darunter Markus Schnitzler, Sänger der 2008 gegründeten Band „Kölsche Römer“ – schworen bei ihrer Vereidigung „ … un läd die Welt sich quer un och en Falde, well ich zum Corps Jrün-Weiß halde.“
Den Kleiderappell der Mitglieder nahm der einzige weibliche Spieß im Kölner Karneval, Martina Demmer, ab – auch bei Präsident Frank Merkens: „Grün-Weiß pflegt die Familientradition in einzigartiger Weise“, erklärt Merkens. „Wir sind die Garde, in der Frauen aktiv am Karneval teilnehmen sollen und können.“
Merkens bedankte sich beim Corps à la Suite für die ideelle und materielle Unterstützung des Garde-Corps, bei den Prunkwagen ebenso wie bei dem neuen Dance Corps. Insbesondere Jürgen Schönenkorb, Chef des Corps à la Suite, Ingo Mayers und Rolf Schüssler hätten im ersten Jahr des Corps à la Suite neue und wichtige Impulse geliefert.  „Alle Mitglieder engagieren sich für einen vorbildlichen Auftritt des Garde-Corps Grün-Weiß“, so Merkens. „Ich bin stolz darauf, hier Präsident zu sein.“ 

Ursprünge des Garde-Corps Grün-Weiß Köln seit 1902
Die Wurzeln des Garde Corps ‚Grün Weiß‘ gehen zurück auf den Familien-Stammtisch ‚Hääzblatt‘ im Jahr 1902. Zu Ihren Mitgliedern gehörten die Familien Willi Ostermanns, Heinz Rose und Jupp Krämers. Die Familien trafen sich meist am Sonntag nach dem Kirchgang. Die Erzählungen beim „Hääzblatt“ sollen eine Quelle für die verschiedene Geschichten und bekannte Melodien Willi Ostermanns gewesen sein. Zu Beginn der 30er Jahre hatten die Mitglieder des Stammtischs die Vorbereitungen zur Gründung der Garde Grün Weiß abgeschlossen und konnten 1948 nahtlos an diese damals bereits abgeschlossenen Vorbereitungen anknüpfen. Bis Ende der 50er Jahre nahm die Garde mit eigenem Tanzcorps und Tanzpaar aktiv am Kölner Karneval teil. Mitte der 1990er Jahre wurde die grün-weiße Tradition mit Unterstützung des Stammtischs, der niemals aufgegeben wurde, im Garde Corps „Grün Weiß“ neu belebt. Das Garde Corps „Grün Weiß“ zählt derzeit rund 100 aktive Mitglieder. Es ist der Tradition des Stammtischs „Hääzblatt“ von 1902 ebenso verpflichtet wie der der Kölner Bürgerinnen und Bürger – so hatten und haben die Gründermütter und –väter des „Hääzblatt“ und von „Grün Weiß“ es gewollt. Karneval von, für und mit Familie.

Quelle: Pressesprecher Thomas Schulz

20 neue Mitglieder beim ersten Corps-Appell vereidigt

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: