Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS


Musical „Dat kölsche Hotel“ in Buchholz im Saal Gasthaus Höfer
Das "Kölsche-Hotel-Team" vom 5.5. in Buchholz - gut gelaunt und mit viel... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es Heimat”.
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!

56. Deepejasser Kirmes erwartet die Besucher!
56. Deepejasser Kirmes erwartet die Besucher! Eine Erfolgsstory...
15. Deutschen Meisterschaft für Männerballette
15. Deutschen Meisterschaft für Männerballette Sa. 02. und... 

Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
 
 
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln -- Das große Jubiläumskonzert
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln e.V. -- Das große Jubiläumskonzert "EIN..

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte. Kartenvorverkauf hat..
.

Was ist los Weiberfastnacht? Wecken der Jecken - Bellejeckzug

2018

 

 

Was ist los Weiberfastnacht?

Wecken der Jecken - Bellejeckzug und 1. offizieller Termin des Dreigestirns

Es ist der erste Zug an Wieverfastelovend und der erste offizielle Termin des Dreigestirns an diesem Tag. Wir werden begleitet von einer Abordnung der Plaggeköpp, vielen Abordnungen anderer Gesellschaften und dem Spielmannszug Stammtisch Historische Völker.

Um 8.00 Uhr ist Treffpunkt am Bahnhofsvorplatz und um 8.15 Uhr ist Abmarsch - denn zwischen 8.45-09.00 Uhr ist dasTreffen mit dem Dreigestirn im abgeschlossenen Bereich der Bar des Pullman Hotels.

Dann heißt es: Meet and Greet – mit der Reimrede des Bellejeck an das Dreigestirn. Danach entlässt der Bellejeck das Dreigestirn in die heiße Phase der tollen Tage.

Anschließend geht der Zug weiter zu unserer Großfigur auf der Schildergasse, wo die Plaggen unseren Sessionsorden bekommen. Von dort geht es in die Schreckenskammer, wo bei Frühstück und Musik in den Tag gefeiert wird.



Unsere historische Figur, der „Bellejeck“, den wir als Gesellschaft vor zehn Jahren wieder haben aufleben lassen, wird auch dieses Jahr wieder von unserem 2. Vorsitzenden Michael Everwand verkörpert. Er zieht mit seinem Gefolge an Wieverfastelovend ab 8.15 Uhr vom Kölner Hauptbahnhof mit viel „Krach und Getöse“ durch die Straßen Kölns zur Hofburg des Dreigestirns, um die Narren und das Trifolium zu wecken und somit den Straßenkarneval zu eröffnen. Der Zug wird von Jahr zu größer. 

Begleitet wird der Bellejeck von Mitgliedern unserer Gesellschaft, Gästen (u.a. Elfi Scho-Antwerpes) und Freunden aus anderen Gesellschaften, den „Plaggeköpp“, der Musikgruppe „Stammtisch historischer Völker“ und Frühaufstehern am Zugweg. Wenn wir mit diesem mittlerweile sehr großen Zug zu früher Stunde am Dom vorbeilaufen, erlebt man ein „Gänsehautfeeling“, das seinesgleichen sucht.


 
 
Mit viel Musik ziehen wir durch die verschlafenen Straßen Kölns zur Hofburg des Kölner Dreigestirns, dem Pullman-Hotel. Traditionell ist der Weckruf „Opstonn“, der von den jecken Frühaufstehern schon von weitem der Hofburg und dem Dreigestirn entgegenschallt. Und wenn Prinz, Bauer und Jungfrau dann endlich in den extra für das Treffen mit der GA abgeschlossenen Bereich kommen, gibt es kein Halten mehr. Es wird gesungen, geschunkelt, es werden Freundlichkeiten und kleine Geschenke ausgetauscht, bevor das Dreigestirn in die heiße Phase des Kölner Karnevals zieht.
Dieses Jahr werden wir wieder von einem Live-Kamerateam der ARD begleitet. Es wird 5 Live-Schaltungen ins ARD/ZDF Morgenmagazin geben, die vom Wecken der Jecken des Bellejeck live berichten. Hierbei ist uns wichtig, den Berichten der „Privaten“ etwas entgegen zu setzen, die an diesem Tag nur von Exzessen, Aggression und „ungezügelter Sauferei“ berichten. Unser Fasteleer ist halt wirklich etwas anders!

Info: GA, Max Rheinländer

Was ist los Weiberfastnacht? Wecken der Jecken - Bellejeckzug

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: