Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Vorstandswahl bei den Blauen Funken
Vorstandswahl bei den Blauen Funken - Standing Ovations für den... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es Heimat”.
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!

Altstädter – Fußball Traditions-Cup 2018 am 30. Juni Sportpark Müngersdorf
Altstädter – Fußball Traditions-Cup 2018, am 30. Juni... 

15. Fastelovends-Classics unter dem Motto “Dat weed ne schöne Daach Tour“
Die Kölner Narren-Zunft von 1880 e. V. und die Altstädter Köln 1922 e.... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
 
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln e.V. -- Das große Jubiläumskonzert "EIN..

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte. Kartenvorverkauf hat..
.

„Altstädter-Kostümsitzung“ im Maritim

2018

 
„Altstädter-Kostümsitzung“ am 06. Januar 2018
im Hotel Maritim,
Köln. Die Altstädter Köln 1922 eV nahmen am 6. Januar das Maritim-Hotel ein - wer den Aufzug der Altstädter erlebt hat, weiß, dass allein der Aufzug ein unvergesslicher Programmpunkt ist. Und wieder war im Publikum von Gästen erstaunt zu hören: Wie viele kommen denn da noch? Die passen ja gar nicht alle auf die Bühne!
Doch, sie passen, aber wenn alle drauf stehen, ist auch nicht mehr viel Luft. Doch vorher zeigte die Kinder- und Jugendtanzgruppe Kölsche Dillendöppcher e. V. ihr Können und was in der Session von ihnen zu sehen sein wird - und das begeisterte die Gäste im fast ausverkauften Maritim-Saal.
Das Korps mit Regimentsspielmannzug stand nach seinem Einzug auf der Bühne und das Publikum war erschöpfter als die Akteure und setzte sich in Erwartung auf das, was nun kommt. Doch da hatten sie nicht mit "Zementbüggel" Norbert Haumann, dem Sitzungsleiter, gerechnet, der noch einmal darum bat, aufzustehen und mit dem Sitznachbarn anzustoßen, da man mit diesem noch ein paar Stunden verbringen würde. Außerdem kündigte er an, dass es im Laufe der Sitzung noch einige Gelegenheiten geben würde, sich vom Sitz zu erheben.

 

 
Norbert Haumann ist nicht nur Sitzungsleiter bei den Altstädtern, sondern auch Präsident und Sitzungsleiter bei der KG Rocholomäus e. V. und zeigte souverän, dass die Leitung einer Sitzung für ihn ein Vergnügen ist.
Die Übergabe als Tambourmajor von Bernhard Röttgers (Waggelknee) an seinen Sohn Oliver Röttgers (Naaksühl) auf dem Corpsappell zeigte sich als gute Entscheidung für die Zukunft. Von der Redaktion KFE hier noch einmal die besten Wünsche für die Session und die Gewissheit, dass er seinem Vater in nichts nachstehen wird.
Das Tanzpaar Carina Stelzmann und Philipp Bertram, die für diese Session von den Schlebuschern zu den Altstädtern wechselten, also von der Schäl Sick direkt mitten ins Herz von Köln, zeigten, dass sie hier eine neue karnevalistische Heimat gefunden haben. Sie fügen sich ins Korps ein, als wären sie nie woanders gewesen. Ihr Trainingsprogramm war intensiv und garantiert sehr anstrengend, denn sie studierten 6 Tänze ein und es kam noch der 9er Tanz dazu, bei dem sie nun auch ein wichtiges Teil sind. Dass sie das alles mit Bravour geschafft haben, kann man nur mit großem Respekt anerkennen und ihnen weiterhin Erfolg, Freude und eine tolle Session wünschen.



Vor der Pause wurden die bunt verkleideten Jecken im Saal noch von Jürgen Beckers und Guido Cantz unterhalten und musikalisch von den Höhnern und Brings unterhalten. Mit dem Orchester Markus Quodt hatten die Altstädter wieder eine der besten Saalkapellen verpflichtet.
Nach der Pause ging es mit prominenter Besetzung auf der Bühne weiter. Die Prinzen-Garde marschierte in der zweiten Abteilung auf, et Klimpermännche unterhielt mit leiseren Tönen, aber in bewährter Qualität, die man immer wieder gern hört und vor dem Einzug des Dreigestirns konnte die Bläck Fööss noch einmal alle von den Stühlen holen, bei denen schon Müdigkeit aufgekommen ist. Nach den Klüngelköpp wurde dann präsentiert, was schon am Anfang der Sitzung angekündigt war und worauf alle gespannt warteten: Der 9er Tanz der Tanzpaare, der früher als 5er Tanz bekannt war und anlässlich des 90. Geburtstages von Ballettmeister Peter Schnitzler in der Session 2007 erstmals von 9 Tanzpaaren aller Traditionscorps präsentiert wurde.

Text und Fotos: KFE
 
Hier unser Fotoalbum! 
Einfach Foto anklicken.
 


„Altstädter-Kostümsitzung“ im Maritim

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: