Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Kölsche Tön in Endlichhofen – Neues Feierformat kam sehr gut an
Nach der Ankündigung in der örtlichen Presse hoffte man auf regen Zulauf... 

Festkomitee Kölner Karneval bringt Kalender heraus
Zur Unterstützung des Veedelskarnevals: Festkomitee... 


Jecke Püngel e. V. mit Kölsche Weihnachtstön wieder in Buchholz
Jecke Püngel e. V. mit Kölsche Weihnachtstön wieder in Buchholz... 


Neuer Prinzenführer nach zwölf Jahren: Rüdiger Schlott übergibt an Marcus Heller
Neuer Prinzenführer nach zwölf Jahren: Rüdiger Schlott übergibt Amt an... 

Fastelovend ist wichtiger als WM – zumindest in Kölle! - Jan und Griet 2019
Fastelovend ist wichtiger als WM – zumindest in Kölle! Vorstellung... 

Vorstandswahl bei den Blauen Funken
Vorstandswahl bei den Blauen Funken - Standing Ovations für den... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es Heimat”.
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
 
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln e.V. -- Das große Jubiläumskonzert "EIN..

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte. Kartenvorverkauf hat..
.

Der "Grosse" Kölsche Countdown im Tanzbrunnen

2017
 
 

Wenn sich de Familisch trifft
Der "Grosse" Kölsche Countdown im Tanzbrunnen - eine Erfolgsgeschichte
Köln. Zum 5. Mal präsentierte die "Grosse von 1823" (DGV) am Tanzbrunnen op dr Schäl Sick den Grossen Kölschen Countdown und bereits Anfang Oktober konnte die Gesellschaft mit Präsident Prof. Dr. Dr. Joachim Zöller verkünden: Wir sind ausverkauft! 11.111 Tickets waren sehr schnell vergeben, denn nach wie vor soll der Sessionsauftakt sich darin unterscheiden, dass Familien mit Kindern besonders willkommen sind. Das Verbot von harten Getränken und der Wunsch, dass keine Schnapsleichen erwünscht sind, kommt bei den Familien und denen, die Karneval feiern wollen und kein Trinkgelage wollen, sehr gut an und hier zeigt sich, dass Präsident Zöller hier genau den Nerv getroffen hat, der bei den echten Jecken erwünscht ist. Kinder bis 111 cm Körpergröße haben freien Eintritt. Auch das "Drumherum", also die Bereitstellung von Toiletten und ein hohes Maß an Sicherheitsvorkehrungen waren perfekt organisiert.
 



Auch wenn es schon zeitig klar war, dass das Wetter am 11.11. nicht so ganz mitspielen wird, ließen sich weder Veranstalter noch Gäste die gute Laune vermiesen. Im hinteren Bereich gab es einen Biergartenbereich, Hüpfburg und Karussell für die Pänz und Videowände, damit auch jeder das Geschehen auf der Bühne verfolgen kann.
Natürlich sind die Spitzengruppen des Karnevals auch hier vertreten und das Dreigestirn machte seine Aufwartung und begeisterte das Publikum. Auch die eigene Tanzgruppe der Gesellschaft, die Fidelen Sandhasen und das Musikkorps "Schwarz-Rot" begeisterten wieder mit ihrem Können.


Die Moderation durch Linus ist schon Tradition und wie aus dem Lateinischen übersetzt Linus= Der Lenker - meisterte und lenkte er wie immer mit Humor und Begeisterung die Ansagen zwischen den Auftritten und darüber hinaus mit seiner eigenen Art den einen oder anderen Gag am Rande.



Fründe fiere Fastelovend - das ist das Motto der Grossen und man schreibt sich Stil und Niveau gepaart mit Lebensfreude und guter Organisation auf die Fahnen der Gesellschaft. Dies ist auch in diesem Jahr wieder gelungen. Wichtig ist auch das Miteinander von Jung und Alt und dass junge Menschen für das Brauchtum begeistert werden.
Auch in diesem Jahr stand die Benefizveranstaltung unter der Schirmherrschaft von Frau Hedwig Neven Dumont. Eine große Spende von 11.111 Euro kam der Stiftung "Wir helfen"  für Jugendprojekte zugute, um aus dem Wunsch und Begehren der Gesellschaft nicht nur ein Lippenbekenntnis zu machen, sondern sichtbar aktiv zu sein.
Auch beim"Aus-der-Reihe-tanzen", getreu dem Motto der Session, war die Grosse aktiv. Mit #ufftata - der Abendveranstaltung im Anschluss an den Countdown wurde eine neue Idee aus der Taufe gehoben (wir berichteten darüber). Zwischen Tradition und Moderne will die Grosse nun auch das jecke Party-Volk mit einbinden und nach dem Erfolg der letzten Jahre im Tanzbrunnen nahm die #ufftata-Feier Fahrt auf - für die Jecken zwischen 20 und 40 Jahren angedacht, aber natürlich offen für jeden, der mitmachen möchte.



Ab 19.30 Uhr startete die Party und wer sich noch am gleichen Tag entscheiden wollte, konnte die Tickets noch am Vorverkaufsschalter dazu buchen. In Kombination mit dem Countdown-Ticket kostete es nicht 35 Euro, sondern nur einen Aufschlag von 15 Euro. Bis zum frühen Morgen war die Party gedacht und es war nicht nur Karnevalsmusik zu hören, sondern auch Top-Hits und Dance-Klassiker begeisterten die Jecken. Diese Veranstaltung fand in diesem Jahr am 11.11. statt, weil die Sessionseröffnung auf einen Samstag fiel. Für die Zukunft ist es jedoch geplant, sie am Wochenende um den Sessionsauftakt zu veranstalten.

Text und Fotos: KFE



www.dgv-1823.koelsche-events.de/shop/detailview/event///Event/

Hier kann man die Karten für 2018 jetzt schon bestellen. 


 



Weitere Fotos sind zu finden im Fotoalbum

Der "Grosse" Kölsche Countdown im Tanzbrunnen

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: