Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Blitz
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Die „Appelsinefunke“ stellen das designierte Kölner Dreigestirn 2018
Die „Appelsinefunke“ stellen das designierte Kölner Dreigestirn 2018...

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf.
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf. Köln. Auch im...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf

Bönnsche Chinese in Dietfurt an der Altmühl

2017
 
 
Bönnsche Chinese in Dietfurt an der Altmühl
Dietfurt. Auf Einladung der Stadt Dietfurt an der Altmühl war eine Vorstands- und Senatsabordnung der Kultur- und Karnevals-Gesellschaft Bönnsche Chinese e. V. vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 zum dortigen BAYRISCH-CHINESISCHEN SOMMER 2017 eingeladen.
Immer Ende Juni/Anfang Juli wird rund um den 1962 erbauten Chinesenbrunnen vor dem Rathaus der Bayrisch-Chinesische Sommer gefeiert – ein Altstadtfest, bei dem die Besucher den Charme zweier Welten kennlernen können. Mit viel Musik, einem Altstadtlauf durch Dietfurt und einer bayrisch-chinesischen Festmeile mit leckeren Schmankerln aus Bayern und dem Reich der Mitte.
Mitgebracht hatten die Bönnsche Chinese auch die Löwentanzgruppe der Gesellschaft, die am Samstag um 15:00 Uhr mit der Dietfurter Bürgermeisterin Carolin Braun, dem stellvertretenden chinesischen Generalkonsul aus München und dem Kaiser FU-GAO-DI das Fest eröffnete.

 


Der Bönnsche Chinese-Vorstand mit der Dietfurter Bürgermeisterin, der 7-Täler-Königin und dem Kaiser

 
Auch aus China (Nanjing) war eine tolle Künstlergruppe angereist, um das deutsch-chinesische Fest zu bereichern.
Traditionell und groß feiern die Dietfurter am Unsinnigen Donnerstag (letzter Donnerstag im Fasching) ihren Chinesenfasching. Wenn es anderswo „Alaaf“ oder „Helau“ heißt, schmettern die Dietfurter ihr chinesisch klingendes „Kille Wau“. Sie huldigen dann dem Kaiser, der in Bayrisch China regiert.



Die Dietfurter Bürgermeisterin mit dem Kaiser inmitten der Löwentanzgruppe der Bönnsche Chinese

Pünktlich um 13:61 Uhr zieht ein riesiger Maskenzug mit 50 Wagen, Fußgruppen und Musikkapellen los. Mit seiner chinesischen Aufmachung ist er sicherlich einmalig in Deutschland. Das Spektakel lockt Jahr für Jahr 20.000 Besucher an und zahlreiche Rundfunk- und Fernsehanstalten berichten – darunter sogar das staatliche Fernsehen aus Peking.



Die Delegationsleitung aus China (Nanjing) mit dem Bönnsche Chinese-Vorstand

Angedacht ist nun, dass die Dietfurter mit einer größeren Abordnung (Kaiser und Garde) die Bönnsche Chinese im kommenden Bonner Rosenmontagszug begleiten. Diesbezüglich gibt es nun einen weiteren regen Austausch mit der Stadt an der Altmühl.

Text und Fotos: Werner Knauf – 1. Vorsitzender

Bönnsche Chinese in Dietfurt an der Altmühl

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: