Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Blitz
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Die „Appelsinefunke“ stellen das designierte Kölner Dreigestirn 2018
Die „Appelsinefunke“ stellen das designierte Kölner Dreigestirn 2018...

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf.
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf. Köln. Auch im...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf

Es darf geschnuppert werden beim Chor „Jecke Püngel“ e. V.

2017
Es darf geschnuppert werden beim Chor „Jecke Püngel“ e. V.
Troisdorf-Oberlar. Auch beim Mundartchor „Jecke Püngel e. V." aus Troisdorf-Oberlar endet nun die Winter- und Karnevalspause. Mit frischem Elan und neuen kölschen Liedertexten, die zum Teil aus der eigenen Feder der Chorleiterin und 1. Vorsitzenden Angela Stohwasser stammen, steigt der Chor am Mittwoch, 15. März wieder in die Proben ein. Unter dem Motto „Es darf geschnuppert werden“ freut sich der Chor über Sangeslustige, die auch die Kölsche Mundart lieben und gerne singen. Deshalb bietet der Chor wieder Schnupperproben in der Zeit vom 15. März bis zum 12. April, jeweils um 19 Uhr, im Probenraum Lindlaustr. 31 (Eingang durch die Passage) an. Die Sängerinnen und Sänger müssen nicht unbedingt Noten lesen können, es wäre aber gut, wenn sie kölsch verstehen. 



Am 2. und 3. Dezember, sowie am 9. und 10. Dezember steht der Chor wieder mit seinem eigenen Weihnachtsprogramm auf der Bühne, die neuen Chormitglieder sollten an diesen Terminen auch Zeit haben. Chorgeschäftsführer Reiner Besgen steht unter 0151 2641 3543 oder unter Chor-Jecke-Puengel@t-online.de immer für Auskünfte zur Verfügung. Wir freuen uns auch Euch!


Es darf geschnuppert werden beim Chor „Jecke Püngel“ e. V.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: