Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Kölsche Tön in Endlichhofen – Neues Feierformat kam sehr gut an
Nach der Ankündigung in der örtlichen Presse hoffte man auf regen Zulauf... 

Festkomitee Kölner Karneval bringt Kalender heraus
Zur Unterstützung des Veedelskarnevals: Festkomitee... 


Jecke Püngel e. V. mit Kölsche Weihnachtstön wieder in Buchholz
Jecke Püngel e. V. mit Kölsche Weihnachtstön wieder in Buchholz... 


Neuer Prinzenführer nach zwölf Jahren: Rüdiger Schlott übergibt an Marcus Heller
Neuer Prinzenführer nach zwölf Jahren: Rüdiger Schlott übergibt Amt an... 

Fastelovend ist wichtiger als WM – zumindest in Kölle! - Jan und Griet 2019
Fastelovend ist wichtiger als WM – zumindest in Kölle! Vorstellung... 

Vorstandswahl bei den Blauen Funken
Vorstandswahl bei den Blauen Funken - Standing Ovations für den... 
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es Heimat”.
Das Motto der Kölner Karnevalssession 2019 lautet: “Uns Sproch es... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!
Kölsche Weihnachtstön am 15. Dezember wieder in Buchholz...
 
Musikkorps "Schwarz-Rot" Köln e.V. -- Das große Jubiläumskonzert "EIN..

KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte
KÖLSCH ES TRUMPF - Hillig Ovend Alaaf - Die Vierte. Kartenvorverkauf hat..
.

Die Große von 1823 – Liebe zum kölschen Brauchtum

2009

Hier einmal etwas aus unserem großen Archiv, wurde leider bisher nicht veröffentlicht wurde. Ich denke mir aber unsere Freunde von der "Großen" haben es verdient hier auf unserer Seite zu sein.  Reiner Besgen

Die Große von 1823 - Liebe zum Kolschen Brauchtum und Spaß an d'r Freud auch in der Session 2009 wieder ganz vorne. Karnevalssonntagssitzung im Kölner Gürzenich
Köln.
Wie schon Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma in seinem Grußwort zum Programm der Tagung feststellte, sind Tradition und Brauchtum in der heutigen Zeit durch eine immer schneller werdende Entwicklung nicht mehr so hoch im Kurs wie früher. Das Engagement von vielen Menschen, die dem heftigen entgegenarbeiten Jedoch zeigt immer wieder Dass der Einsatz für die Gemeinschaft sich doch lohnt. Das Sessionsmotto "Unser Fastelovend - himmlisch jeck" wurde auch von der "Großen von 1823", der Ältesten und damit der Mutter aller Karnevalsgesellschaften vom Auftakt im November 2008 mit der "Mess op Kölsch" bis zum Traditionellen Fischessen nach Aschermittwoch wieder einmal bravourös in Szene gesetzt. Die Spitzenkräfte des Kölner Karnevals aufgeboten wurden und himmlisch Jecke Stimmung vorprogrammiert. Kurz ein paar Worte zur KG. Die Mitglieder der Grossen von 1823 nennen sich Senatoren. Dies sind zur Zeit ca.. 140, die vom Senatspräsidenten Günther Radajewski geführt und betreut werden. Der Präsident wird jeweils für 3 Jahre gewählt. Mit dem Vorsitzenden Hartmut Jarofke, dem Schatzmeister Klaus Haarmann, dem Organisationsleiter Jörg Häuser, dem Schriftführer Jürgen Hoffmann und dem Baas des Grossen Rates, Prof. Dr. Dr. Joachim Zöller momentan bildet er den Vorstand der KG.

Dreigestirn 2009


Auch in der Session 2009 war die große Karnevalssonntagssitzung wieder ein Höhepunkt im Programm der Gesellschaft, denn nicht nur auf der Bühne, auch im Publikum fanden sich wieder Gäste von Rang und Namen, durch die Sitzung geführt vom Sitzungspräsidenten Winrich Granitzka. Getreu seinem Motto: "Et Levve duurt kein Iwigkeit! Ich wünsche uch vill Spaß an d'r Freud! Von Hatze dreimol Kölle Alaaf! "Lenkte er mit Freude und Elan durch das Programm des Abends. Die Sitzung am Karnevalssonntag war die letzte Sitzung der Tagung, die der Ältesten KG vorbehalten ist und zu der nicht mehr alle Künstler zur Verfügung stehen, da bereits einige Auftritte Weiberfastnacht ein Entweder beenden und die "selber feiern", oder nach den anstrengenden Wochen mit 100 und mehr Auftritten ein paar Tage Urlaub antreten. Trotzdem sind immer noch genügend Hochrangige Karnevalisten da, die gern zu dieser Veranstaltung kommen und noch einmal ihr ganzes Können Möchten vortragen. Ein ganz besonderer Abend fand für die Vertriebsdirektion West der R + V Versicherung statt. Vertriebsdirektor Josef B. Herbert lud im Namen der Geschäftsleitung den R + V Generaldirektoren Dr. Friedrich Caspers, den R + V-Vertriebsvorstand Heinz-Jürgen Kallerhoff, den WGZ-Bank-Vorstandsvorsitzenden Direktoren Werner Böhnke Sowie den GESAMTEN Beirat der Vertriebsdirektion West Mit ihren Partnerinnen zur Sonntagssitzung in den Gürzenich ein. Ein Sektempfang und der Direktoren der Eintrag ins Goldene Buch der KG waren für die Eingeladenen ein besonderer und Festlicher Auftakt zu einer stimmungsvollen und einmaligen Sitzung. Mit dem Einzug der Altstädter farbenfrohe begann der Reigen.

Altstädter

Ob bekannte Redner wie das Rumpelstilzchen, Marc Metzger als Blötschkopp, als Jupp Mendt Kölscher Schutzmann, oder Bernd Stelter, Gruppen wie Bläck Foos, die Unkeler Ratsherren, die Kölsch Fraktion oder die Hellije Knäächte und Mägde,

Hellije Knäächte und Mägde

das Kölner Dreigestirn mit allen Verwandten und Freunden des Prinzen - ein abwechslungsreiches und buntes Programm ließ die Stimmung nicht absinken und Hielt von Anfang bis Ende ein.

Die fünfte Feder an die Mütze des Prinzen traditionell vom Präsidenten der Großen von 1823

Sogar ein Heiratsantrag im vollbesetzten Gürzenich mit rührendem Jawort und begeistertem Applaus der Zuschauer wurde geboten. Nur die Liebe zählt ... auch im Gürzenich zu Köln im Karneval. Der Ausklang fand für Manchen noch in ausgelassener Feierlaune nach der Sitzung statt und wer noch nicht genug von Köln hatte, am nächsten Tag Konnte den Rosenmontagszug als Höhepunkt der jährlichen Session erleben. Himmlisch jeck war diese Session bestimmt und die Grosse von 1823 hat wieder einmal Ihren Beitrag geleistet, als das Motto mit Leben zu erfüllen und IHREM Namen ältester Karnevalsgesellschaft und Mutter aller Karnevalsgesellschaften alle Ehre zu machen.


Text und Fotos: Fototeam-Besgen

Die Große von 1823 – Liebe zum kölschen Brauchtum

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: