Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS



Sessionsmotto auch im Zug der rote Faden
„Uns Sproch“ im Rosenmontagszug 2019 • Sessionsmotto auch im... 

Rom bleibt dem Kölner Dreigestirn 2019 unvergessen
Rom bleibt dem Kölner Dreigestirn 2019 unvergessen...

Regimentsappell der Kölner Funken Artillerie v. 1870 e.V.
Tünnes un Schäl wurde große Ehre zuteil Regimentsappell der... 

Kölner Dreigestirn trifft Papst Franziskus im Petersdom
Pilgerreise mit Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki:... 

Kölner Dreigestirn reist zum Papst nach Rom
Pilgerreise mit Kardinal Woelki: Kölner Dreigestirn...

Kölsche-Fastelovend-Eck Redakteur zum Leutnant der Blauen Funken ernannt!
Kölsche-Fastelovend-Eck Redakteur zum Leutnant der Blauen Funken... 

Proklamation des Kölner Dreigestirns 2019 im Gürzenich...
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!...
Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf

LIEBLING, WIR MÜSSEN REDEN!“- RELOADED

2013

LIEBLING, WIR MÜSSEN REDEN!“- RELOADED
Mitarbeiter gesucht

 

TERMIN:

Sonntag, 18. Mai 2014

Senftöpfchen-Theater - Köln
Grosse Neugasse 2 - 4: Karten: 0221 - 258 10 58

 

----------------------------------------------------------------------

Musikkabarett von & mit Sylvia Brécko
Liebling ist immer wieder für Neues gut! Und deshalb hat Sylvia Brécko für Ihr Programm „Liebling, wir müssen reden!“ die neuesten Erkenntnisse aus ihren Erlebnissen mit der schönsten Nebensache der Welt – dem Mann - ‚nachgeladen’!
Aber die ehemalige WDR- Fernsehansagerin und – Moderatorin beschäftigt sich nicht nur mit den kommunikativen Störungen zwischen den Geschlechtern und ihren Beziehungskrisen. Nein, wenn Sylvia Brécko auf der Bühne steht, kommen die verschiedensten Krisen zusammen: die Unterhaltungskrise, die Wertekrise und nicht zuletzt die allgemeine Sprachkrise. „Liebling, wir müssen reden!“ ist also eine Aufforderung von geradezu gesamtgesellschaftlicher Bedeutung.
Tagesaktuell und mit einer enormen Wandlungsfähigkeit zelebriert  Sylvia Brécko ihre äußerst amüsante Art der Gegenwartsbewältigung.  Als studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaftlerin sowie Germanistin, Kunsthistorikerin, Autorin, Schauspielerin, Diseuse, Tänzerin, erfahrene Kellnerin, Journalistin, Hundesitterin und Gefährtin bringt sie die besten Voraussetzungen fürs Kabarett mit.
Sie erklärt die Welt, wie sie sie sieht, stellt kluge Zusammenhänge her, auf die man vielleicht nie gekommen wäre  - oder die es am Ende gar nicht gibt. Musikalisch wird den Ohren von Chanson über Schlager bis Pop wirklich alles geboten, was die moderne Unterhaltung hergibt. Mitarbeit ist dem Gehirn erlaubt und auch der Augenschmaus ist im Eintrittspreis inbegriffen!
„Sie kommt von der Sprache, verliert sich in der Musik und findet zur Satire. Diese Kabarettlady… ist absolut hitverdächtig!“
(Zitat Rosa K. Wirtz, Leiterin des Ateliertheaters, Köln)



Datum: 18.05.2014 
Beginn: 19:00 Uhr
Kartenpreis: 20,90 € / ermäßigt 15,40 €


Info: Sylvia Brecko
www.sylvia-brecko.de

LIEBLING, WIR MÜSSEN REDEN!“- RELOADED

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: