Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

 

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!
 
ÜberscKarneval 2021: Drastische Einschränkungen sind nötig
Karneval 2021: Drastische Einschränkungen sind...hrift

 

 

 

Lesezeit ca. 4 Minuten

Windhagen hat ein neues Prinzenpaar

2013

Windhagen hat ein neues Prinzenpaar
-Prinz Winfried II. "von Amt und Farben" und Prinzessin Iris I. "von Nadel und Faden" wurden im Forum inthronisiert
5stündiges Sitzungsprogramm begeisterte die närrischen Besucher
Windhagen.
Das Karnevalsdorf Windhagen steht auch in dieser kurzen, aber sicher heftigen Karnevalssession 2013 im Zeichen von Jubiläen. 60 Jahre alt wird die KG Wenter Klaavbröder e.V. und in Kürze wird der Senator der KG, Ortsbürgermeister Josef Rüddel, närrische 8 x 11 Jahre alt. Der Jubilar ist inzwischen dienstältester Bürgermeister und kann im Juni sein 50jähriges als Ortsbürgermeister in der Heimatgemeinde feiern.

Dem Anlass entsprechend hat die KG ihrem "Jüppchen", wie er auch oft im Bekanntenkreis genannt wird, den Vereinsorden gewidmet. Der Vereinsnarr zeigt es auf dem Orden:
1963: eine Schubkarre auf der noch unbefestigten Straße. Der Bürgermeister mit Hut in der Natur und einem Telefon aus dieser Zeit, welches Rüddel auch heute noch der neuen Technik vorzieht. Fachwerkgebäude und Wald im Hintergrund - es waren goldige Zeiten!

2013: der silberne Mercedes mit dem JR30 auf blitzsauberen Straßen im Ort unterwegs. Der Narr der KG belächelt das "Handy" des Bürgermeisters aus den 60erJahren, aber beide freuen sich über die sinnvoll eingesetzte Solartechnik im Ort.


Und noch mehr der Ehrungen: der Bezirksleiter des Karnevalistenverbands RKK Koblenz, Erwin Rüddel, MdB konnte seinem Vater auch die Verdienstmedaille des Verbands in Gold überreichen. Fritz Hecken, einem weiteren Altkarnevalisten überreichte Rüddel als besondere Auszeichnung des RKK die Verdienstmedaille in Gold am Band. Ausgezeichnet wurden auch die langjährige Kassiererin der KG, Anke Nowatschin und Josef ("Heinz) Kirschbaum mit der Verdienstmedaille in Silber. Sitzungspräsident Dennis Heinemann war es vorbehalten, zunächst das Prinzenpaar der Vorsession, Stefan und Christel Meyer zu verabschieden. Hoffotograf Christoph Vorbringer überreichte diesen als Erinnerung das Prinzenalbum mit besonderen Schnappschüssen. Heinemann öffnete danach den goldenen Umschlag, der das größte Geheimnis in Windhagen preisgab, das neue Prinzenpaar. Damit gelang der KG wieder ein besonderer Überraschungseffekt: niemand hatte beim Prinzenlotto auf Prinz Winfried II. von Amt und Farben getippt. Der neue närrische Regent hielt eingespielt vom Musikverein Harmonie mit ihrer Lieblichkeit Iris I. von Nadel und Faden Einzug in den Wenter Narrentempel.


Das Ehepaar Schneider wohnt im Ortsteil Stockhausen, der damit erstmals wieder seit 14 Jahren das Prinzenpaar stellt. Nach der Übergabe des Zepters durch seinen Vorgänger verkündete das Prinzenpaar auch das Motto der närrisch heftigen Session:
"Die 13 steht jetzt hinne draan, doch sujet mät oos jar nit bang. Mir wulle met üch Spass hann un och fiere, un die Zahl janz einfach ignoriere. Drum vill Spass und doot vill laache, un och sons alle Driss met maache".


Die Gäste in der gut gefüllten Narrhalle quittierten dieses Motto mit Beifall. Senatorensprecher Konrad R ichter war seinerzeit einmal Klassenlehrer des neuen Prinzen an der Berufsschule in Hennef. Richter war es daher eine besondere Freude, dem Prinzenpaar zu gratulieren und einen Unterstützungsobolus der Senatoren zu übergeben. Dennis Heinemann moderierte ein fünfstündiges zündendes Sitzungsprogramm. Die Besucher waren davon begeistert. Mit Peter Raddatz, bekannt als „Der Mann met dem Hötche“, verabschiedete sich ein Kölner Büttenredner-Urgestein vom Publikum. Stefan van den Eertweegh unterhielt das Publikum als Erdnuss. Der 2007 in der Sendung "Verstehen sie Spaß?“ als Witzbold der Nation ausgezeichnete Hinsbecker war erstmals in Windhagen. Hier freut man sich schon auf ein Wiedersehen des Topredners. Mit den musikalischen Programmteilen hatte Sitzungspräsident Dennis Heinemann neue Topacts aus dem Überraschungszylinder der KG gezogen. Mit den Bands" Kuhl un de Gäng" und die "Kölschen Adler" präsentierten sich Newcomerbands in Windhagen, die u.a. traditionelle Karnevalshits aber auch neue Mundartstücke peppig präsentierten. Starke Songs und wahre närrische Ohrwürmer waren für den Musikliebhaber zu hören. Mit seiner Show begeisterte auch Dirk Elfgen aus Moers - ein Entertainer, Sänger und Instrumentenallrounder, der es auch schaffte, das Publikum zu einer großen Polonäse zu bewegen.

Die Windhagener Tanzgruppen: „Wenter Flöhe“, Dominos, Wenter Schwälbchen und Blau-Weiße Funken und die Grüne Garde präsentierten sich vor heimischem Publikum wie immer in Hochform. „Wenn es einmal langweilig ist......- Riverdance op Kölsch - damit unterhielt der Möhneclub Rubbeldidupp mit dem Becherrapp und machte damit schon neugierig auf den Möhnefastelovend eine Woche vor den drei tollen Tagen. Für den Tusch und zur Unterhaltung sorgte bei der Veranstaltung die Band New Sound Fever. Am 19.1. findet ab 21.11 Uhr der Wenter Bütjeball im Forum statt. Am Freitag 25.1. ist dann ab 19.30 Uhr der große Abend des Prinzenpaares bei der Prinzenfete im Forum. Gespannt sind nicht jetzt schon alle, was KG, Verwandte, Freunde, Bekannte und evtl. auch die Arbeitskollegen des Regentenpaares so alles zu deren Ehren und zur Freude der Besucher im Forum vorbereiten und präsentieren werden!

Windhagen hat ein neues Prinzenpaar

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: