Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

 

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!
 
ÜberscKarneval 2021: Drastische Einschränkungen sind nötig
Karneval 2021: Drastische Einschränkungen sind...hrift

 

 

 

Lesezeit ca. 1 Minute

Prinzenproklamation in Limbach

2012

Prinzenproklamation in Limbach
Limbach.
„Eimol Prinz zo sin“, dieser Traum geht für Bernd und Marion Frings in Erfüllung. Endlich ist das Geheimnis, wer das neue Prinzenpaar bei der Karnevalsgesellschaft Flöck-Flöck im Kirchspiel Limbach wird, gelüftet. Am Samstagabend wurde es endlich bekanntgegeben. Im Saal des „Alten Fritz“ waren zahlreiche Narren erschienen, um bei der Inthronisation zugegen zu sein. Prinz Berni I. „der Föttschesföhler vom Pitscheshoff“ ist schon seit einigen Jahren Elferratsmitglied und auch Gründungsmitglied der „Föttschesföhler“. Als Zugsammler hat er sich schon einen Namen gemacht. Seine Prinzessin Marion I., ein Gewächs der Möhnen, mit Ursprüngen bei den Rot-Weißen Funken aus Asbach, ist Arzthelferin und hat deshalb den Namen „die Möhn mit der Spritz“. Ihnen zur Seite stehen als Adjutanten Franzi Frings und Herbert Wagner, der auch als Frau Jaschke bekannt ist. Als Protokollant an ihrer Seite fungiert der Sohn Dustin.

Prinz Berni I. und Prinzessin Marion I. mit ihren Adjutanten Herbert Wagner und Franzi Frings


Vom vorjährigen Prinzenpaar übernahmen sie das Zepter der Macht und verlasen ihre Regierungserklärung. Prinz Berni I. meinte „es wurde Zeit dieses Amt anzustreben, schließlich stehen wir schon seit Jahren auf der Tipliste der Narren“. Prinzessin Marion sagte in ihrer Antrittsrede: „Es war schwer, unsere Entscheidung so lange geheim zu halten, bei uns hatten die Wände Ohren und unser Sohn wurde schon mal des öfteren früh ins Bett geschickt, um die Planung sicher zu gestalten, doch nun wollen wir mit allen Narren in Lempich bis zum Veilchendienstag fiere“.

Der Elferrat


Das Motto der KG „Flöck-Flöck“ Limbach lautet in diesem Jahr „Ob Kölsch, ob Wein, ob Wasser pur – Lempich fiert mit Frohsinn und Humor“. Grund zum Feiern haben sie allemal, wird doch ihr „Möhnenclub Frohsinn und Humor“ 80 Jahre alt, die sich an diesem Abend mit einem Showtanz präsentierten. Zur Prinzenproklamation hatte man sich viele Tanzcorps der befreundeten Vereine ausgeliehen. So traten der TC Blau- Weiß St. Katharinen, die Garde „The Lions“ aus Bruchhausen, die Funken Rot- Weiß Etscheid und natürlich auch die eigene Garde, die Blau- Weißen Funken aus Limbach auf. Simon Schneider hielt als „de Pappnaas“ eine launige Büttenrede und Wolfgang Breuer an seiner Orgel sorgte dafür, dass das Tanzbein geschwungen werden konnte.

Die Möhnen

Prinzenproklamation in Limbach

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: