Kölsche Fastelovend Eck

Redaktionsleitung Angela Stohwasser und Reiner Besgen

 

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

 

Sofortzugriff auf alle Artikel
Datenschutzerklärung
Die aktuelle Datenschutzerklärung 
finden sie im Impressum!  
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!
 
ÜberscKarneval 2021: Drastische Einschränkungen sind nötig
Karneval 2021: Drastische Einschränkungen sind...hrift

 

 

 

Lesezeit ca. 1 Minute

Prinzenproklamation in Asbach

2012

Prinzenproklamation in Asbach
Asbach.
Die Regentschaftszeit der Asbacher Narrenherrscher dauerte nur ein Jahr, auch wenn sie im 111. Jubiläumsjahr des Club Gemötlichkeit stattfand, ist sie viel zu schnell vorbei. Was für Prinz Stephan I. und Prinzessin Heike I. bleibt, ist die Erinnerung an eine wundervolle Zeit, die sie für den Rest ihres Lebens in ihren Herzen tragen werden. Am Samstag war die Zeit des Abschieds gekommen. Ein unvermeidlicher Akt, der aber den Platz frei macht für die Nachfolge-Tollitäten.


Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm hatte die KG Club Gemötlichkeit für die Proklamation des neuen Prinzenpaares vorbereitet. Die Rot-Weißen Funken Buchholz konnten mit ihrer Showtanzgruppe schon einmal die Stimmung anheben. Zu einem Tänzchen auf der Bühne lud die Band M.A.D., die den ganzen Abend für die musikalische Unterstützung sorgte. Für weitere karnevalistische Musik sorgte die Gulaschkapell aus Erpel. Mit ihrem Frontmann Jörg Weich, der als Sänger immer wieder das Mikrofon ergriff, war vorab schon einmal der erste Höhepunkt erreicht.

Mit einem Aufmarsch des Elferrates, der Möhnen, den Rot-Weißen Funken Asbach und der Prinzengarde erschienen der Sitzungspräsident Heinz-Josef Kick und der Vorsitzende Manfred Hoppen auf der Bühne. Sie verabschiedeten das scheidende Prinzenpaar und forderten die Prinzengarde auf, die neue Tollität in den Saal zu holen. Mit viel Beifall erschien der neue Prinz Klaus II. (Schaffrath) im Saal.

Ein prächtiger Prinz und eine geballte Frohnatur, eben „ein echter Asbacher Jung“. Prinz Klaus II., der in Asbach geboren und auch zu Hause, ist Single und hat sich zur Verstärkung den Prinzen von 2004, Klaus Wilsberg und Sitzungspräsidenten Heinz-Josef Kick als Prinzenführer zur Seite genommen. Er arbeitet in einem Siegburger Entsorgungsunternehmen als kaufmännischer Angestellter und ist Geschäftsführer vom Elferrat. Zu seinen Ehren spielten auch die Musikfreunde Asbach auf, bei denen er groß geworden ist. Von seinem Vorgänger Stephan I. übernahm er das Zepter und verlas seine Gebote für die Session. Mit einem „dreemol Asbich Alaaf“ und einem Gardetanz der Rot-Weißen Funken aus Asbach sollte noch ein langer Abend folgen.

Prinzenproklamation in Asbach

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: