Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Blitz
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Neues Kölner Dreigestirn im Gürzenich proklamiert
Neues Kölner Dreigestirn im Gürzenich proklamiert... 
Sessionshits von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!
Songs von Karin Katharina Köppen jetzt auf AMAZON erhältlich!... 
 
 
Die „Appelsinefunke“ stellen das designierte Kölner Dreigestirn 2018
Die „Appelsinefunke“ stellen das designierte Kölner Dreigestirn 2018...
 
Sofortzugriff auf alle Artikel
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Wat es loss!

Mondachs han mer frei!“
„Mondachs han mer frei!“ - Unsere legendäre Sitzung geht in die 6....

 
ALLES FÜR ANDERE! Kölns große Wohltätigkeitssitzung
ALLES FÜR ANDERE! Kölns große Wohltätigkeitssitzung... 

Prunksitzung Husaren Schwarz-Weiß Siegburg
Prunksitzung Husaren Schwarz-Weiß Siegburg Samstag 27. Januar... 
 
 
Chevaliers von Cöln 2009 e.V. laden ein zur... 
 
Veranstaltungen der 1. Damengarde Coeln 2014 e.V. in der Session..

Mit Freunden feiern! KG Blau-Rot und Stromlose Ader
Mit Freunden feiern! KG Blau-Rot und Stromlose Ader... 

Wohltätigkeitssitzung Kleine Erdmännchen 2018
Wohltätigkeitssitzung Kleine Erdmännchen 24. Januar...

Typisch Kölsch - Benefiz-Aape Sitzung in der Residenz am Dom
Typisch Kölsch - Benefiz-Aape Sitzung in der Residenz am Dom... 

Große "Schäl Sick" Sitzung am Karnevalssamstag
Große "Schäl Sick" Sitzung am Karnevalssamstag 
Rocking Pappnas - Karnevals-Gesellschaft Schäl Sick "om Rhing"
Rocking Pappnas - Karnevals-Gesellschaft Schäl Sick "om Rhing" 

Mädchensitzung der Deutzer Karnevals-Gesellschaft Schäl Sick
Traditionelle kölsche Mädchensitzung der Deutzer Karnevals-Gesellschaft... 
Sitzung der Kölschen Ulanen
Sitzung der Kölschen Ulanen 

                                                                           

Ludwig Sebus mit der „Nase des Monats 2012“ geehrt

2012

Ludwig Sebus mit der „Nase des Monats 2012“ für sein Lebenswerk geehrt
Die „Nase des Monats“ gibt es schon seit 2006. Und alaaaf.de „möchte damit besondere Menschen im Kölner Karneval ehren“, erklärte Horst Müller (Geschäftsführer GO GmbH) auf der offiziellen Pressekonferenz zur Verleihung der „Nase des Monats 2012“. In diesem Jahr wurde ein Mann ausgezeichnet, den man nicht nur als Größe sondern als Fastelovendslegende bezeichnen muss.
Ludwig Sebus ist eine herausragende Figur des Karnevals. „Der Ludwig ist ein Mensch, der den Karneval mit jeder Faser liebt und immer das Positive und Schöne des Karnevals hervorhebt und vorlebt“, lobte Müller.

 


Zum einen sind es natürlich seine unzähligen Lieder, die den Fastelovend über Jahrzehnte geprägt haben. Seit 1953 steht Sebus schon auf der Bühne. In der Session 1954/55 feierte er seinen Durchbruch mit dem Hit „Jede Stein en Kölle“. Auf Anregung von Laudator Dr. Joachim Wüst (Vizepräsident Festkomitee Kölner Karneval) wurde dieser Titel dann auch direkt mal auf der offiziellen Pressekonferenz im „DOM im Stapelhaus“ angestimmt und von allen Personen auf dem Podium lauthals gesungen. Sebus stimmte natürlich sofort mit ein. „Och, das habe ich schon schlechter gehört“, witzelte er anschließend, nachdem er mit Horst Müller, Dr. Joachim Wüst, Markus Wallpott (Präsident Bürgergarde „blau-gold“ und Jurymitglied), Hubert Koch (Baas Literatenstammtisch) und Moderator Lukas Wachten (Medienprofis Köln) gesungen hatte. Spätestens danach war klar: Eine Pressekonferenz mit Ludwig Sebus ist nicht alltäglich sondern etwas ganz besonderes.


Ludwig Sebus hat natürlich unzählige weitere Titel hervorgebracht, die noch heute von allen Generationen begeistert gesungen werden. „Och Verwandte, dat sin Minsche“ oder „Luur ens vun Düx noh Kölle“ sind nur zwei weitere Beispiele. Für seine Verdienste um den Kölner Karneval wurde Ludwig Sebus unzählige Male ausgezeichnet, für ihn als Musiker ist in diesem Zusammenhang besonders die Willi-Ostermann-Medaille wichtig, die er bereits 1968 erhielt.
„Ludwig Sebus wird aber nicht nur für sein musikalisches und textliches Lebenswerk ausgezeichnet“, begründete Laudator Dr. Wüst die Wahl. „Sondern zudem gilt Ludwig Sebus als DER Charmeur im Karneval, der immer Freude ausstrahlt und für jeden ein nettes Wort übrig hat.“
Sebus ist definitiv ein jecker Botschafter, wie man ihn sich besser nicht wünschen könnte. Auch mit seinen 86 Jahren sprüht er noch vor Tatendrang, hat immer einen flotten Spruch parat und schafft es so, auch die Jugend für den Karneval zu begeistern. „Und im nächsten Jahr stehe ich dann schon 60 Jahre auf der Bühne“, will Sebus noch längst nicht an ein endgültiges Ende der aktiven Karriere denken.

Bild „Nase des Monats Sebus“ zeigt die Teilnehmer der Pressekonferenz gemeinsam mit dem Preisträger, v.l.n.r.: Markus Wallpott (Präsident Bürgergarde „blau-gold“ und Jurymitglied), Dirk „Rollo“ Jochmann (Karikaturist/Maler des Preises), Ludwig Sebus (Preisträger), Horst Müller (Geschäftsführer GO GmbH), Dr. Joachim Wüst (Vizepräsident Festkomitee Kölner Karneval), Hubert Koch (Baas Literatenstammtisch) (Foto: Annette Quast)


Ludwig Sebus lebt Karneval jeden Tag und versprüht einen so ansteckenden Optimismus und so viel Lebensfreude, dass er jeden Jeck sofort in seinen Bann zieht. „Und neben dem musikalischen Lebenswerk und seiner charmanten Art war ein dritter Grund, Ludwig Sebus auszuzeichnen, dass er unwahrscheinlich viel im sozialen Bereich tut“, führte Dr. Wüst weiter aus. „Er hat auch durch unzählige karitative Auftritte vielen Menschen ganz viel Freude beschert. Da ist schon eine Menge Idealismus dabei“
Aus all diesen Gründen wurde Sebus nun für sein Lebenswerk mit der „Nase des Monats 2012“ ausgezeichnet. Diese Ehrung soll eine Verneigung vor einem der Größten sein, den der kölsche Fastelovend je hatte! Der Preisträger erhielt wie jedes Jahr ein eigens für ihn entworfenes Kunstwerk des Kölner Karikaturisten, Malers und Illustrators Dirk "Rollo" Jochmann.

Die "NASE DES MONATS" ist in kölscher Preis mit Hätz un Verstand!
Sie ist Auszeichnung für Idealismus, Fleiß und außergewöhnliche Leistungen im Kölner Karneval getreu dem Motto:
Karneval, das sind die Menschen, die ihn lieben und leben!
Der Preis soll vor allem diejenigen Personen auszeichnen, die oft ehrenamtlich und mit großem Einsatz und viel Herz dem Karneval dienen und ihn somit erst ermöglichen. Er ist als „Dankeschön“ gedacht und soll Menschen, die den Karneval lieben, dazu animieren, sich für das kölsche Brauchtum zu engagieren.
Der Preisträger erhält ein eigens für ihn entworfenes Kunstwerk. Preisgeber ist der bekannte Kölner Karikaturist, Maler und Illustrator Dirk "Rollo" Jochmann, der gemeinsam mit Guido Cantz, Horst Müller und Hubert Koch von alaaaf.de Erfinder dieser begehrten Auszeichnung ist.
Die Wahl des Preisträgers übernimmt neben diesem Trio eine hochkarätig besetzte Jury aus Karnevalsexperten.

Ludwig Sebus mit der „Nase des Monats 2012“ geehrt

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: