Kölsche Fastelovend Eck

Wer wor he?
Werbeagentur Frankfurt
Blitz
Beachten Sie bitte auch die Anzeigen!
DIE LETZTEN AKTUELLEN NEWS

Hans Wallpott Ehrenpräsident der Bürgergarde "blau-gold" gestorben!
Hans Wallpott Ehrenpräsident der Bürgergarde "blau-gold" kurz vor seinem... 

"En-Kölsche-Weihnachtsfeier" zum ersten Mal in Buchholz
"En-Kölsche-Weihnachtsfeier" zum ersten Mal in Buchholz... 

Trauer in Köln „Ne Trötemann“ Karl-Heinz Jansen ist gestorben
Trauer in Köln „Ne Trötemann“ Karl-Heinz Jansen ist gestorben...
.

“Dat es ja uns Marie, dat es ja uns Marie!“ … und sie heißt auch noch so!
“Dat es ja uns Marie, dat es ja uns Marie!“ … und sie heißt...

Frank Tesch neuer Vorsitzender bei den Funken in Gleuel
Frank Tesch neuer Vorsitzender bei den Funken in Gleuel... 

Nach Ostern ist vor Weihnachten! Wieder „En Kölsche Weihnachtsfeier“ in der KÜZ
Nach Ostern ist vor Weihnachten! Wieder „En Kölsche Weihnachtsfeier“ in... 

14. Deutsche Meisterschaft der Männerballette
14. Deutsche Meisterschaft der Männerballette...
.. 

Christoph Kuckelkorn ist neuer Präsident des Festkomitee Kölner Karneval
Christoph Kuckelkorn ist neuer Präsident des Festkomitee Kölner Karneval... 

Mister 100%- Christoph Kuckelkorn zum neuen Präsidenten des Festkomitee gewählt
Mister 100%- Christoph Kuckelkorn zum neuen Präsidenten des Festkomitee... 
Sofortzugriff auf alle Artikel
Fotos
Wetter in Troisdorf
Wetter in Troisdorf
Bitte beachten Sie auch unsere Anzeigen!

Ave Metilius! Maach et jot, Jürgen!

2012

Ave Metilius! Maach et jot, Jürgen!
„Ave Caesar, morituri te salutant!“, diesen Gladiatoren-Gruß werden wir von ihm leider nicht mehr hören, denn Jürgen Kurth, erster Vorsitzender der Löstigen Gladiatoren v. 1989, dessen Gladiatorenname „Metilius“ war, ist am 25.01.2012 für alle plötzlich und unerwartet verstorben.
Was zurück bleibt, sind eine Familie und zahlreiche Freunde auf der Suche nach dem Warum? Doch diese Frage werden wir wohl nie beantworten können!
Aber was wir machen können, ist, ihm zu zeigen, dass wir alle an ihn denken und ihn nie vergessen werden.
Und so haben sich am 02.02.2012 Familie, Angehörige und Freunde auf dem Nordfriedhof eingefunden, um Jürgen auf seinem letzten Weg zu begleiten.

Viele Freunde, Vereine und Stämme gaben Jürgen Kurth das letzte Geleit. Die Stämme und Gesellschaften kamen mit ihren Standarten und zeigten ihre Präsenz, um dem Freund ein letztes Zeichen zu setzen.

 


Zahlreiche Vereine der „Kölner Stämme“ waren mit ihren Standarten angetreten, um ein Zeichen zu setzen, dass das, was er (mit) geschaffen hat, immer fortgeführt werden wird. Nach einer Trauerfeier setzte sich der Trauerzug, angeführt von zahlreichen Standarten der Stämme und einigen Karnevalsgesellschaften, mit etwa 500 Trauergästen in Bewegung zur Beisetzung zum Familiengrab der Familie Kurth. Viele Weggefährten erwiesen im das letzte Geleit.
Jürgen Kurth war von 1991 bis zu seinem Tode erster Vorsitzender der „Löstigen Gladiatoren von 1989 e.V.“. Über 20 Jahre diesen Posten inne gehabt zu haben zeigt, dass er bei den Mitgliedern beliebt und angesehen war.
Jürgen Kurth war auch Mitinitiator der „Kölner Stämme“, einer losen Vereinigung nahezu aller historischen Vereine, wie Hunnen, Mongolen, Gladiatoren, in Köln und Umgebung. Er war Teil des „O-Teams“, dem Vorstand der Stämme und somit nicht nur beteiligt an der Organisation der Stämmelager der letzten Jahre.
Ich selber habe Jürgen vor 20 Jahren kennen gelernt, als ich noch frisch bei der 1. Kölner Hunnen Horde Mitglied war. Auf zahlreichen Lagern haben wir uns seitdem getroffen. Zwei Jahre - 2008 und 2009 - konnte ich persönlich auf Jürgens Schulter bauen, als er mich, damals Attila, gemeinsam mit seinen Gladiatoren auf der Sänfte durch die Lachende Kölnarena trug. Auf Jürgen war Verlass, er half einem immer, wenn man ihn fragte.
Jürgen Kurth lässt ein großes Loch zurück, sei es bei seiner Familie, den Angehörigen oder auch in den Kölner Stämmen. Nichts wird mehr so sein, wie es einst war. Dieses verschmitzte Lächeln hinter dem Schnäuzer wird niemand mehr sehen, außer auf Fotos oder in seinen Erinnerungen.
Für den Moment können wir nur sagen:

Danke Jürgen, dass wir Dich kennen durften!
Du bist nur voraus und nicht von uns gegangen! Maach et jot!
Ave Metilius! Quod deus bene vertat. Requiescat in pace (R.I.P.)


Ave Metilius! Maach et jot, Jürgen!

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: